Günstig nach Malta fliegen- McFlight.com

Nur Hinflug

Die besten Flugangebote nach Malta inklusive Freigepäck

vor etwa 13 Stunden
EW
Sa, 21.09.DUS
Di, 01.10.  MLA
196Hin + Rückflug
vor etwa 8 Stunden
EW
Sa, 21.09.DUS
Di, 01.10.  MLA
206Hin + Rückflug
vor 1 Tag
EW
Di, 24.09.DUS
Di, 01.10.  MLA
223Hin + Rückflug
vor etwa 3 Stunden
EW
Do, 29.08.HAM
So, 08.09.  MLA
224Hin + Rückflug
vor 1 Tag
EW
Di, 24.09.DUS
Di, 01.10.  MLA
229Hin + Rückflug
vor etwa 1 Stunde
EW
Do, 22.08.HAM
Do, 29.08.  MLA
231Hin + Rückflug
vor etwa 2 Stunden
EW
Di, 12.11.DUS
Sa, 23.11.  MLA
234Hin + Rückflug
vor etwa 4 Stunden
EW
So, 08.09.HAM
So, 15.09.  MLA
236Hin + Rückflug
vor 1 Tag
EW
Do, 29.08.HAM
So, 15.09.  MLA
238Hin + Rückflug
vor etwa 4 Stunden
EW
Do, 22.08.HAM
Do, 29.08.  MLA
241Hin + Rückflug

Wissenswertes über ihren Flug

Billigster Flug

Flugzeit

2 Stunden 20 Minuten

Billigster Monat

Januar

Beliebteste Airlines

Preiswerte Flugangebote Malta

Willkommen auf Malta - Merħba Malta, wie es auf Maltesisch heißt. Viele Malteser sind mächtig stolz auf ihre Sprache. Die Einzige in Europa, deren Wurzeln im Semitischen liegen, was sie arabisch klingen lässt. Sie ist sogar eine offizielle Amtssprache der Europäischen Union. Apropos: Malta ist EU Mitgliedsstaat seit dem 1. Mai 2004. Auch sonst sind die Malteser stolz auf ihren kleinen Mittelmeerstaat, der zwischen Sizilien und Nordafrika liegt. Ist er doch reich an Kultur, Geschichte und Sehenswürdigkeiten.

Valletta, lebendige Geschichte

Die Hauptstadt mit den rund 7.000 Einwohnern wurde 2018 zur Europäischen Kulturhauptstadt ernannt. Sie sollten sich mindestens zwei Tage Zeit nehmen, um die Stadt in Ruhe zu bestaunen, denn sie ist als Ganzes eine Sehenswürdigkeit. Hier wird die Geschichte um Ritter, Großmeister und Schlachten lebendig. Die imposanten Festungsanlagen, die Valletta umgeben, wirken wie stille, ehrwürdige Zeitzeugen. Im Gegensatz dazu steht die Eleganz des Stadtbildes: Schlendern Sie durch die schmalen Gassen mit den charakteristischen Balkonen, machen Sie eine Bootstour durch den Hafen, erfreuen Sie sich an den bunt bemalten Fischerbooten (Luzzu), für die Malta bekannt ist. Auch Kirchen, wie die St. John's Co-Cathedral, und Museumsbesuche, etwa das MUZA, können Sie selbstverständlich mit einplanen. Die Auswahl ist groß. Am höchsten Punkt der St. Peter and Paul Bastion liegt der Upper Barrakka Garden. Von hier oben haben Sie einen atemberaubenden Blick auf den Grand Harbour.

Kleiner Staat mit viel Abwechslung

Auch der Rest des Inselstaates wartet mit Geschichte, historischen Bauwerken, kleinen Städten und Buchten auf. Das Fischerdorf Marsaxlokk im Südosten sollten Sie unbedingt auf Ihre To-do-Liste setzen. Hier reiht sich ein Fischrestaurant neben dem anderen, die farbenfrohen, tradionellen Fischerboote schaukeln im Hafen auf dem türkisfarbenem Wasser und auf dem Markt können Sie stundenlang herumstöbern. Wenn Sie Kultur und Geschichte lieben, sollten Sie Mdina einen Besuch abstatten. Die ehemalige Hauptstadt thront auf einem kleinen Hügel über der Landschaft. Historisch bedingt ist Mdina von trutzigen Festungsmauern und einem Graben umringt – war sie doch in ihrer erlebnisreichen Geschichte ein hart umkämpftes Ziel.

Aktivitäten für jeden Geschmack

Sonnenhungrige, Schwimmer und Taucher finden traumhafte Buchten wie die Golden Bay, Għajn Tuffieħa Bay oder Anchor Bay. Übrigens: Wussten Sie, dass Maltas Badegewässer 2021 das Prädikat „ausgezeichnet“ von der EU erhielten und somit auf Platz 2 in Europa hinter Österreich liegen? Wenn Sie aktiv unterwegs sein möchten, stehen Ihnen unter anderem Mountainbiken, Wandern, Klettern sowie diverse Wassersportaktivitäten zur Wahl.

Ein Tagesausflug zur Schwesterninsel Gozo ist ein weiterer Punkt für Ihre To-do-Liste. Es gibt täglich mehrere Fährverbindungen zwischen Valletta und Gozo. Sie können zum Beispiel die Ggantija Tempel besuchen, die zwischen 3.600 und 3.200 vor Christus erbaut wurden. Gozo ist auch bekannt für das Azure Window, ein beeindruckendes Felsentor im Meer, das allerdings 2017 einstürzte. Doch der vorgelagerte Naturpark Dwerja Point sowie das Blue Hole sind nach wie vor beliebte Ausflugsziele.

Heiße Sommer und milde Winter

Das Klima Maltas wird durch die Nähe zum afrikanischen Kontinent beeinflusst. 300 Sonnentage im Jahr sind Durchschnitt. Die Sommer sind trocken und heiß, allerdings verschafft eine beständige Meeresbrise eine angenehme Abkühlung. Anders ist es im Frühjahr und Herbst. Dann weht der Scirocco, ein heißer Wind, der aus der Sahara Richtung Mittelmeer zieht. Die Winter sind in der Regel mild; bis zu 15 Grad und fünf bis sechs Sonnenstunden am Tag sind drin. Durch dieses Wetter ist die Mittelmeerinsel ein geeignetes Ganzjahresziel sowohl für Menschen, die es heiß, als auch für solche, die es lieber etwas gemäßigt mögen.

Die Anreise nach Malta

Es gibt einen internationalen Flughafen, den Malta International Airport. Hier starten und landen Flüge aus ganz Europa. Von Deutschland aus benötigen Sie nur gute zweieinhalb Stunden. Wenn Sie gerne Schnäppchen machen, dürfen Sie sich über billige Flüge von verschiedenen günstigen Anbietern freuen.

Häufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ)

Wie lange fliegt man von Deutschland nach Malta?

Die Flugdauer ist vom Abflughafen in Deutschland abhängig. Die Flugzeit für einen Direktflug nach Malta vom Flughafen Frankfurt aus, dauert ungefähr 2 Stunden und 30 Minuten.

Wie lautet der Dreilettercode bzw. Flughafencode von Malta?

Der Flughafencode für den Malta International Airport lautet MLA.

Welche Fluggesellschaften fliegen nach Malta?

Die Airlines Lufthansa, Ryanair und Air Malta bieten Direktflüge nach Malta an.

Wann ist die beste Reisezeit für Malta?

Die beste Reisezeit für Malta ist im Mai, Juni und im September. Zu dieser Jahreszeit herrschen angenehme Wasser- und Lufttemperaturen. Im Juli und August kann es sehr heiß werden.

Was kostet ein Flug nach Malta?

Eine Auswahl an günstenFlügen nach Malta wird Ihnen mit dem Flugpreisvergleich von McFlight angezeigt.

Wie kommt man vom Flughafen Malta ins Stadtzentrum?

Die Buslinie X4 verkehrt alle 20 bis 30 Minuten zwischen dem Flughafen Malta und dem Stadtzentrum Valletta.

Was sind die besten Tipps für Ausflüge und Sehenswürdigkeiten in Malta?

Auf der Mittelmeerinsel Malta gibt es neben traumhaften Stränden und einer eindrucksvollen Landschaft auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Ein absolutes Highlight ist das Fischerdorf "Popeye Village" in Mellieha. Das Dorf wurde 1979 erschaffe und war Schauplatz des Popeye-Films mit Robin Williams. Heute ist es ein beliebter Freizeit- und Aquapark für die ganze Familie. Ebenfalls empfehlenswert ist ein Bootsausflug auf die Insel Comino. Neben der türkisblaue Lagune “Blue Lagoon” mit kristallklarem Meer ist die Insel vor allem bei Tauchern sehr beliebt. Sehenswert in der Inselhauptstadt Valletta ist die Kathedrale "St. John's Co-Cathedral". Sie diente als zweiter Sitz des Erzbischofs von Malta und beeindruckt vor allem mit der prunkvollen Innenarchitektur, die noch aus der Zeit des Hochbarocks stammt.